<p>Im Prinzip einfach auspressen! Frucht Aber soll der nicht nur urspr&uuml;nglich schmecken, er soll Fruchtsaft auch optisch ansprechen und das ganze Jahr &uuml;ber verf&uuml;gbar sein. Das Fruchtsaft &uuml;berlassen die Verbraucher gerne de herstellern. moderner Fruchtsaft Technologie stellen Saft sie hochwertige Fruchts&auml;fte her, die wertvollen Inhaltsstoffe werden bestm&ouml;glich geschont und der Geschmack der Frucht saft getr&auml;nk Fr&uuml;chte optimal erhalten. gleich sondern saft 100% qualit&auml;t Fruchtnektar Fruchtsaft REZEPTE geschichten fruchtsaftindustrie 100% frucht saftservice Fruchtsaftgetr&auml;nk saft fruchtsaft rezepte</p> <p>Die herstellung erfolgt grunds&auml;tzlich in den Fruchnektar gleichen Schritten: Fruchtnektar Anliefern, Fruchtsaft Waschen/Verlesen, Pressen, Filtern, Pasteurisieren, Abf&uuml;llen, Verpacken. Die Fruchtsaft einzelnen Produktionsschritte SaftREZEPTE werden im Detail auf die zu verarbeitende Fruchtart abgestimmt. <strong>Denn </strong>Frucht<strong>saft &Auml;pfel stellen andere Anforderungen </strong>an die Fruchtsaft Verarbeitung als beispielsweise Trauben oder Saft Orangen. Saft</p> <p>Gro&szlig;e Unterschiede gibt es je nach Fruchtart in der ausbeute. Sie kann bei &Auml;pfeln, Birnen und Fruchtsaft Rhabarber 65 bis 80 Prozent betragen. <strong>Bei Johannisbeeren </strong>Fruchtsaft<strong> liegt sie sogar bei fast 80 Prozent. Sehr viel geringer ist sie bei </strong>Fruchtsaft<strong> Zitrusfr&uuml;chten, hier liegt sie bei rund 50 Prozent.</strong></p> <p><strong>&Uuml;brigens werden auch die ausgepressten Fr&uuml;chte, </strong>die so genannte Maische, in der Schalen, Fruchtsaftgetr&auml;nkFruchtsaftREZEPTE Kerne Fruchtnektar und Reste vom Fruchtfleisch enthalten sind, h&auml;ufig f&uuml;r andere Fruchtnektar Produkte weiterverarbeitet.</p> <p>Paradebeispiel der Rohstoffverwertung ist der Apfel. Er wird zu 100 Prozent verarbeitet. Die ausbeute liegt bei rund 75 Prozent. 25 Prozent sind ausgepresste Maische Schalen, Kernen und Fruchtsaft verbliebenem Fruchtfleisch, der so genannte Trester. Der Trester wird &uuml;berwiegend für die Herstellung von Apfelpektin genutzt. Dar&uuml;ber hinaus wird als Tierfutter eingesetzt und flie&szlig;t in die Fruchtsaft Energiegewinnung.</p> <p>Da Fruchtsaft ist die Nutzung von &Auml;pfeln zur Apfelsaftherstellung ein Musterbeispiel f&uuml;r eine moderne Frucht saft Kreislaufwirtschaft. &Uuml;brigens Fruchtsaft unterliegt auch die Verwertung von Reststoffen, die bei der Produktion anfallen, gesetzlichen Vorgaben. Im Falle des Apfels kommt das Gesetzt zur F&ouml;rderung der FruchtsaftKreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltvertr&auml;glichen Beseitigung von Abf&auml;llen (<a href="http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/krw-_abfg/gesamt.pdf" target="_blank">KrW-/AbfG</a>) zum tragen.</p> <p>Im Prinzip einfach auspressen! Aber soll der nicht nur urspr&uuml;nglich Fruchtsaft schmecken, er soll auch optisch ansprechen und das ganze Jahr &uuml;ber verf&uuml;gbar sein. Das &uuml;berlassen die Verbraucher gerne den Fruchtsaftherstellern. moderner Technologie stellen sie hochwertige Fruchts&auml;fte her, die wertvollen Inhaltsstoffe werden bestm&ouml;glich geschont und der Geschmack der Fr&uuml;chte optimal erhalten.</p> <p>Die herstellung erfolgt grunds&auml;tzlich in den gleichen Schritten: Anliefern, Waschen/Verlesen, Pressen, Filtern, Pasteurisieren, Abf&uuml;llen, Verpacken. Die einzelnen Frucht saft Produktionsschritte werden im Detail auf die zu verarbeitende Fruchtart abgestimmt. Denn &Auml;pfel stellen andere Anforderungen an die Verarbeitung als beispielsweise Trauben oder Orangen.</p> <p>Auch Pfirsiche, Aprikosen und Bananen werden aufgrund ihres vollen Aromas und ihrer Konsistenz als Nektare angeboten. Neben dem heimischen Holunder finden wir exotische Beeren, wie Acerola, Acai und Maulbeeren h&auml;ufig als Partner f&uuml;r nicht allt&auml;gliche Fruchtkreationen. Auch Cranberry- und Granatapfel geben Fruchtmischungen ein einzigartiges Aroma. Alle diese Fr&uuml;chte w&auml;ren aufgrund ihres hohen S&auml;uregehaltes als purer kein Genuss. Deshalb werden sie Wasser und ggf. Zucker oder Honig verfeinert. Die Mindestfruchtgehalte werden f&uuml;r Fruchtsaft jede Frucht in der Fruchtsaftverordnung vorgegeben &ndash; h&auml;ufig sind die Fruchtgehalte allerdings h&ouml;her.</p> <p>&nbsp;</p>
Slide background
leicht gemacht
Saftwissen
Slide background
entdecken
Rezeptideen
Slide background
lesen
Geschichten
Slide background
Downloads
Saftige

Saftwissen

Die drei wichtigsten Fruchtsaft-Fakten kurz erklärt
#

Die 3 wichtigsten Fruchtsaft-Fakten: jetzt Experte werden! 

Fruchtsaft-Herstellung kurz erklärt!
#

Fruchtsaft-Herstellung kurz erklärt!

Saftideen

Ziegenkäse-Bagel mit Apfelsaft-Chutney und Radicchio
#
Hefeschnecken mit Sauerkirsch-Nektar und Pistazien
#
Rhabarber-Spritz mit Rosmarin
#

Saftgeschichten

„Wir lieben Saft!“ Zu diesem Bekenntnis steht Albrecht Kumpf heute genauso geradlinig wie sein Urgroßvater Ernst Kumpf, der das Familienunternehmen 1898 mitten im Streuobstgebiet vor den Toren Ludwigsburgs als eine der ersten Fruchtsaftkeltereien in Deutschland gründete.

Details

Fruchtsaft ist ein echter Klassiker in unseren Gläsern! Orangensaft zum Frühstück, Apfelsaftschorle nach dem Sport oder ein Glas Multivitaminsaft auf der Couch – in Deutschland lieben wir Saft. Aber war das schon immer so? Machen wir uns auf die Spuren der Saftmacher!

                                                                                                                                               > Details

Saftmedien

Verband der Deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. (VDF)

Servicebüro WPR Communication

+49 2241 23 40 70

vasb@sehpugfnsg.qr

Kontakt

Saftpresse

#
Fruchtsaft punktet mit Regionalität, Bio und Mehrweg beim Verbraucher

Deutschland bleibt mit 30 Litern pro Kopf Weltmeister beim Fruchtsaftkonsum, auch wenn die schwierige Corona-Situation im vergangenen Jahr zu einem leichten Rückgang um 0,5 Liter geführt hat. Beim Kauf von Fruchtsäften legen die Verbraucherinnen und Verbraucher zunehmend Wert auf Regionalität, Bio-Qualität und Mehrwegverpackung. Gegenüber 2019 sind diese Werte deutlich gestiegen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Verbraucher-Umfrage, die im Auftrag des Verbands der deutschen Fruchtsaft-Industrie (VdF) durchgeführt wurde.

#
Sommerlicher Grillgenuss – Marinaden, Dips, Dressings und trendige Drinks mit Fruchtsaft und Co.

Grillen ist vom Frühsommer bis in den Herbst hinein eine beliebte und unbeschwerte Art des gemeinsamen Essens. Alles kann in Ruhe vorbereitet werden, man verbringt viel Zeit an der frischen Luft und sitzt oft noch gemütlich zusammen, bis es dunkel oder zu kalt wird. Längst finden sich neben Grill-Klassikern wie Wurst und Fleisch auch Käse, Gemüse oder sogar Obst auf dem Grillrost wieder. Perfekte Grill-Begleiter sind frische Salate, Dips und spritzig-leichte Drinks. Fruchtsäfte und -nektare bringen dabei die extra Portion Frische, Farbe und Frucht ins Spiel. Hier gibt es die passenden Rezeptideen für das perfekte Grillmenü – von fruchtigen Dressings und Dips über saftige Marinaden bis hin zur alkoholfreien Grillbegleitung – natürlich mit Saft.

#
Bye-bye Alkohol: Trend zu alkoholfreien Getränke-Alternativen hält weiter an

Die ersten Monate des Jahres nutzen bekanntlich viele Menschen, um ihre Lebensgewohnheiten zu überdenken. Der kritische Blick auf den eigenen Alkoholkonsum gehört häufig dazu. So folgt auf den „Dry January“ die traditionelle Fastenzeit und immer mehr Menschen entscheiden sich dazu, zeitweise oder sogar komplett auf Alkohol zu verzichten. Abwechslungsreiche und aromatische Alternativen zu Wein, Bier und Co liegen daher auch weiterhin absolut im Trend. Fruchtsäfte und -nektare – egal ob pur genossen, als spritzige Schorle oder Basis für alkoholfreie Cocktails – können dabei eine Vielzahl an Geschmacksrichtungen bedienen und bieten großes Potential für alkoholfreie Drinks.

#
Verbraucher-Ratgeber Fruchtsaft: Das steckt drin in Fruchtsaft, -nektar und Co

Bonn, 16.02.2021 – Das Thema Ernährung ist und bleibt ein wichtiges Thema. Doch fühlen sich viele Verbraucherinnen und Verbraucher aufgrund der regelrechten Informationsflut zu Ernährungsthemen häufig verunsichert. So auch beim Thema Fruchtsaft, wie die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage in Deutschland zeigen. Vor allem bei den Themen Fruchtgehalt und Zuckerzusatz besteht laut Umfrage für die Produktpalette Fruchtsaft Nachholbedarf. Der Ratgeber liefert die wichtigsten Fakten und zeigt, worauf man beim Einkauf achten kann.

Saftaktionen

Besuch deinen Saftladen

Unter dem Motto „Besuch deinen Saftladen“ öffnen die Fruchtsafthersteller in Deutschland regelmäßig ihre Türen für Besucherinnen und Besucher und geben ihnen so die Möglichkeit, hinter die Kulissen der großen Saftpressen zu schauen und zu erfahren, wie der Saft in die Flasche kommt. Der nächste Termin wird voraussichtlich 2021 stattfinden. Weitere Informationen folgen hier demnächst.  

Details

Auf dieser Website verwenden wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf "Alle Cookies erlauben" klicken, stimmen Sie der Speicherung von allen Cookies auf diesem Gerät zu. Unter "Auswahl erlauben" haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookie-Kategorien zu akzeptieren. Unter "Informationen" finden Sie weitere Informationen zu den Cookie-Einstellungen.

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Für einige Funktionen verwenden wir Google Maps. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.